Aktuelle Meldungen

So geht's: Mit einem strahlenden Lächeln und gesunden Zähnen in den Sommer

Die warmen Sommertage sorgen für verliebtes Bauchkribbeln! Die erste Begegnung, ein schüchterner Blick – und dann das alles entscheidende Lächeln. Eine Studie im Auftrag von Wrigley belegt, dass beim Flirten genau dieses sympathische Strahlen zählt. Drei Viertel der Befragten finden das strahlende Lächeln sogar wichtiger als ausdrucksstarke Augen oder das Outfit1 des Gegenübers. Dabei gilt: Je gesünder die Zähne, desto schöner das Lächeln! Laut Experten kann schon mit einfachen Routinen jeder etwas zur eigenen Zahngesundheit beitragen, z. B. unterwegs nach dem Essen und Trinken zuckerfreien Kaugummi kauen.2 Denn so kann man nicht nur Plaque-Säuren neutralisieren, die den Zahnschmelz angreifen, und somit nachweislich eine Kariesursache bekämpfen. Zuckerfreier Kaugummi mit Minze oder Menthol schenkt außerdem frischen Atem für einen selbstbewussten Auftritt.

Hätten Sie gedacht, dass 99 Prozent der über 34-jährigen Deutschen kein kariesfreies Gebiss haben? 3

Die Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) ist die offizielle Fachgesellschaft der deutschen Zahnmediziner. In ihren Empfehlungen zur Kariesprophylaxe gibt sie in einem Fünf-Punkte- Plan für gesunde Zähne grundlegende Tipps. Davon sind drei ohne viel Zeit und Geld für jeden leicht umsetzbar: zweimal am Tag mit fluoridhaltiger Zahnpasta die Zähne putzen sowie nach dem Essen mit zuckerfreiem Kaugummi den Speichelfluss stimulieren. Denn das hilft, Plaque-Säuren zu neutralisieren und den Zahnschmelz zu remineralisieren – und damit gleich auf zwei Risikofaktoren für die Entstehung von Karies positiv einzuwirken. Auch eine ausgewogene Ernährung mit maximal vier süßen Zwischenmahlzeiten gehört zu den Tipps.

Kein Wunder also, dass beim Date neben Handy und Portemonnaie auf jeden Fall Kaugummi in die Tasche gehört – er ist für 38 Prozent der Befragten unverzichtbar. Bei den unter 40-Jährigen nimmt sogar jeder Zweite einen mit.4

1) „Ears and Eyes“ im Auftrag der Wrigley GmbH im Mai 2014; befragt wurden 1.000 Personen ab 14 Jahren.
2) Neue Empfehlungen zur Kariesprophylaxe - Fünf-Punkte-Plan für gesunde Zähne der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) (http://www.dgz-online.de/?Aktuelles).
3) Robert-Koch-Institut, Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 47: Mundgesundheit, 2009.
4) „Ears and Eyes“ im Auftrag der Wrigley GmbH im Mai 2014; befragt wurden 1.000 Personen ab 14 Jahren.

Bilder

Abdruck unter Quellenangabe "Wrigley". Rückfragen an die Wrigley-Pressestelle unter der Rufnummer 089 - 66 510 434 oder per Mail an pressestelle@wrigley.com.

Schließen

Abdruck unter Quellenangabe "Wrigley". Rückfragen an die Wrigley-Pressestelle unter der Rufnummer 089 - 66 510 434 oder per Mail an pressestelle@wrigley.com.

Schließen


zurück